Kampagnenlogo digitale Barrierefreiheit jetzt deutsch

Anzeigen

Live dabeisein per Streaming am Freitag, 12. April 2024

Am Freitag, 12. April, treffen sich Hackerinnen und Hacker. IT-Experten, Entwicklerinnen, Menschen mit Sehbeeinträchtigung und andere kommen zusammen. Unser Ziel: Die Schweiz gemeinsam (digital) barrierefreier zu machen! 🛜 Schalte dich ein um 09.25 Uhr auf dem Facebook-Kanal des SBV und sei per Streaming online live mit dabei, wenn Nationalrat Gerhard Andrey mit seinem Grusswort und SBV-IT-Leiter und Experte Luciano Butera den Hackathon eröffnen. Oder verfolge um 17.00 Uhr per Streaming die Prämierung.

Unternehmen müssen Barrierefreiheit mitdenken und mitentwickeln: IT-Leiter Luciano Butera gibt Auskunft

Hast Du gewusst, dass die Tagesanzeiger-Artikel neuerdings direkt, ohne Tool, vorgelesen werden? Und hast Du gewusst, dass unser SBV-IT-Leiter, Luciano Butera, den Leserinnen und Zuhörern im Tages-Anzeiger erklärt, welche Chancen die Digitalisierung für Blinde und alle mit Sehbeeinträchtigung bieten würden – wenn die Digitalisierung denn barrierefrei, also zugänglich für alle, umgesetzt würde? In Hinblick auf unseren SBV-Hackathon Digitale Barrierefreiheit JETZT vom Freitag, 12. April 2024, zeigt Experte Luciano Butera auf, welche Hürden nicht-zugängliche Online-Anwendungen haben. Und wie man es besser machen könnte.

Good News: Digitale Barrierefreiheit für Fussballfans

Gute Neuigkeiten für Fussballfans: Neu können Menschen mit Sehbehinderung bei Liveübertragungen von Fussballspielen dank einer akustischen Beschreibung an der Partie teilhaben. Erstmals möglich ist dies beim Spiel des Schweizer Nationalteams der Männer am 26. März 2024 gegen Irland.

Unternehmen sollen digital barrierefrei werden: Blinden- und Sehbehindertenverband rollt Beratung breit aus

Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen steckt in der Schweiz in den Kinderschuhen. Das zeigt sich besonders auch im Digitalen, obwohl gerade dort die Chancen für die Erschliessung verschiedenster Nutzungen für die Betroffenen immens wären. Das soll sich nun ändern: Der Schweizerische Blinden- und Sehbehindertenverband SBV unterstützt Anbieter mit einem umfassenden Beratungsangebot für digitale Barrierefreiheit.

Schon mal blind eine Kaffeemaschine bedient?

Lust auf einen Espresso oder Latte? Schon mal blind eine Kaffeemaschine bedient? Wir haben getestet, wie sich Personen ohne Sehbeeinträchtigung dabei anstellen. Schüler:innen und Lehrer:innen an einer Kantonsschule in Zürich haben sich der Herausforderung gestellt.

Darum braucht es Digitale Barrierefreiheit.JETZT

Billettautomaten, Apps, Webseiten oder Kaffeemaschinen – die Digitalisierung ist in fast allen unserer Lebensbereiche angekommen. Doch uneingeschränkten Zugang haben nicht alle. Warum? Weil im Digitalen die Barrierefreiheit fehlt. Das darf nicht sein! 

Menü